„Vom Acker bis zum Teller“ – Ausstellung ÜberLebensmittel

„Zwei Einkaufswagen voll wirft jeder von uns pro Jahr in die Tonne“.1 Unsere Ernährung und der Umgang mit Lebensmitteln ist aktuell ein absolutes Trendthema. Und damit ist nicht nur der aktuelle Trend auf Social Media, der sich rund um gesundes Essen und food reels dreht, gemeint. Die Themen Lebensmittel, Ernährung und Verschwendung werden für viele Personen immer wichtiger. Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ernährten sich 2021 jeweils doppelt so viele Menschen der deutschen Bevölkerung vegetarisch und vegan als noch im Jahr zuvor. Mit 2% ist der Anteil der Veganer*innen im Vergleich zu den Vegetarier*innen, die 10% der Bevölkerung ausmachen, zwar noch relativ klein, allerdings ist die Tendenz steigend.2 Auch in den Supermärkten fällt ein deutlich höheres Angebot an vegetarischen und veganen Produkten auf – egal ob Fleisch-, Milch- oder Käsealternativen. Doch klar ist auch, eine umweltfreundliche Ernährung ist mit dem Verzicht auf tierische Produkte nicht getan. Genau darüber gilt es Aufklärung zu schaffen.

Sonderausstellung ÜberLebensmittel
In der KLIMA ARENA in Sinsheim findet ihr aktuell eine Sonderausstellung, die sich genau mit diesem Thema befasst. Die zehnte Wanderausstellung „ÜberLebensmittel“ der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt (DBU) befindet sich vom 11.06. – 27.11.22 in den Räumlichkeiten der KLIMA ARENA. Euch erwartet eine Ausstellung zum Mitmachen und Entdecken, die die Themen nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung auf spielerische Weise näherbringt.

Genauer beschäftigt sich die Ausstellung mit den verschiedenen Bereichen der Lebensmittelproduktion, also „vom Acker bis zum Teller“. In 8 unterschiedlichen Bereichen kann an 16 Mitmachstationen ein Blick hinter die Kulissen der Lebensmittelproduktion erhascht werden. So werden beispielsweise die Umstände in deutschen Hühnerställen sichtbar. Außerdem soll auch ein Blick in die Mülltonnen möglich werden, denn eben damit wird sich häufig zu selten auseinandergesetzt. „Was kaufen und essen wir? Wie viel landet davon eigentlich in der Tonne? Wie lässt sich eine solche Verschwendung vermeiden?“ sind Fragen, die diesen Bereich leiten. Ziel der Ausstellung ist es, Hintergründe und Einblicke in unsere Ressourcen zu bieten, vor allem soll sie aber Lösungsvorschläge aufzeigen, wie trotz einer stetig wachsenden Bevölkerung und veränderten Ernährungsgewohnheiten dennoch eine ausgewogene Ernährung in Zukunft gesichert werden kann.

Mitmachen, verstehen und Handeln – unter diesem Motto lädt die KLIMA ARENA mit der neuen Sonderausstellung ein, sich auf eine spannende und inspirierende Reise durch die unterschiedlichen Bereiche unserer Lebensmittelproduktion zu begeben.3 Schaut vorbei!

Siegelcheck und spannende Accounts
Ihr möchtet beim nächsten Einkauf gezielt darauf achten, welche Lebensmittel in euren Wagen kommen, wo diese herkommen und welche Umweltbelastungen sie mit sich bringen? Gütesiegel können bei der Auswahl helfen. Für einen guten Überblick sorgt folgendes YouTube-Video4

Super cool sind außerdem verschiedene Accounts auf Social Media, die Rezepte und Co. zu veganer Ernährung und Lebensmittelverschwendung zeigen. Hier ein paar Tipps:
@fitgreenmind – auf ihrem Account zeigt Maya ganz viele tolle vegane Rezepte

@togoodtogo.at – auf diesem Account findet ihr tolle Tipps zur Resteverwertung, darunter auch leckere Österreichische Spezialitäten

@allmydeer – auf ihrem Instagram Profil setzt sich Verena für eine regionale und saisonale Ernährung ein

Themenlabor Landwirtschaft und Ernährung
Falls du es noch nicht wusstest, auch die PRIO1-Community hat großes Interesse an diesem Thema. Unser Themenlabor Landwirtschaft und Ernährung beschäftigt sich unter anderem auf ihrem Blog intensiv damit. Hier bekommt ihr Tipps und Tricks rund um euren eigenen Lebensmittelanbau.

Außerdem wurden die Ideen und Visionen des Themenlabors bei unserem letzten Event konkretisiert und sind somit Teil unserer PRIO1-Agenda.

Du willst dich dem Themenlabor anschließen? Dann registriere dich für die Community und trete der Gruppe bei. Alle Infos über die PRIO1-Community und deine Registrierung findest du hier

Wir, die PRIO1-Community, sind motiviert, gemeinsam an den Zukunftskonzepten für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft zu arbeiten!
Wenn auch ihr Teil unseres Klima-Netzwerkes werden und Ideen und Konzepte einbringen und umsetzen möchtet, registriert euch bei der PRIO1-Community!

Wenn ihr mehr über PRIO1 erfahren und immer auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt uns gerne auf Instagram! @prio1_klima

(1) https://www.ausstellung-ueberlebensmittel.de/2732.html
(2) https://proveg.com/de/pflanzlicher-lebensstil/vegan-trend-zahlen-und-fakten-zum-veggie-markt/
(3) https://klima-arena.de/sonderausstellung/ueberlebensmittel/
(4) https://www.youtube.com/watch?v=eRmEDvs2f6M&t=308s

1
0
  • Marie Klaehn

    Marie war Werkstudentin und somit für über ein Jahr Teil des Projektteams von PRIO1. Als sie von der freien Stelle erfuhr, war ihr sofort klar, dass sie bei diesem Projekt unterstützend mitwirken möchte. Marie ist der Meinung, dass sich gerade junge Menschen wie sie für den Klimaschutz einsetzen sollten. Die jüngeren Generationen sind schließlich diejenigen, die ansonsten mit den Folgen des Klimawandels leben müssten. Sie glaubt, dass wir jetzt die Weichen für unsere Zukunft stellen sollten und das gemeinsam am besten funktionieren wird.

    Wissenschaftlerin mit Weltkugel in Reagenzglas

Weitere Beiträge

PRIO1 im PIK

PRIO1 im PIK

Bei der PRIO1-Berlinfahrt Anfang des Monats durfte ein Besuch des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) selbstverständlich nicht fehlen. Das frühe Aufstehen und die lange S-Bahnfahrt von Berlin-Mitte nach Potsdam haben sich auf jeden Fall gelohnt und es...