Blog

14.03.2024Svenja Krispien

Wie wird die Zukunft? Zwischen Dystopien und Good News

Zum Earth Overshoot Day Germany 2024 gibt es eine neue PRIO1-Veranstaltung. Zusammen mit dem Heidelberg Center for the Environment (HCE) und dem Good News Magazin haben wir ein spannendes Programm für euch bei dem wir über Themen wie die Komplexität der Nachhaltigkeitsherausforderungen, Worst-Case-Szenarien und auch die Wirkung von guten Nachrichten sprechen.

Montag, 29. April 2024

16:30-20:00 Uhr in der Universität Heidelberg: CATS, Raum 4010.00.06. Voßstraße 2, 69115 Heidelberg

Anmeldung: bis zum 25.04.2024 ganz einfach über diesen Link

Laut dem Global Footprint Network ist der Earth Overshoot Day 2024 (auch Erdüberlastungstag) für Deutschland schon am 2. Mai. Dies markiert den Tag an dem das Budget an nachhaltig nutzbaren Ressourcen für das gesamte Jahr aufgebraucht sind. Es sind Nachrichten wie diese, die oft negative und machtlose Gefühle auslösen. Wir möchten mit euch gemeinsam einen Schritt weitergehen und den negativen Effekten entgegenwirken.

Ihr bekommt einen Eindruck wie Klimapsychologie positiv genutzt werden kann und wie ihr selber individuell tätig werden könnt. Es erwarten euch interessante Keynote Speaker und ein kreativer Workshop in dem ihr direkt ins Handeln kommen könnt.

Ablauf (Änderungen vorbehalten)
16:30 Uhr Begrüßung
16:50 Uhr Keynote Dystopien von Philipp Schrögel (Käte Hamburger Kolleg für Apokalyptische und Postapokalyptische Studien) mit Q&A
17:30 Uhr Keynote Good News Magazin mit Florian Vitello (Good News Magazin) mit Q&A
18:05 Uhr Workshop zum Earth Overshoot Day mit Paul Esser & Florian Vitello (Good News Magazin)
19:35 Uhr Netzwerken
20:00 Uhr Ende

Wir haben 50 Plätze für euch, also meldet euch schnell an und seid am 29. April in Heidelberg dabei!
Wir freuen uns auf euch!

Svenja Krispien

Projektteam PRIO1 – Das Klima-Netzwerk

Svenja hat Internationale Zusammenarbeit in Südkorea studiert und hat sich während ihrer Studienzeit aktiv mit den Themen Umweltpolitik, Klima, und nachhaltige Entwicklung beschäftigt. Nach ihrem Abschluss hat sie bei einer Internationalen Organisation gearbeitet und war an zwei Projekten im Bereich Green Jobs im Forst- und Landwirtschaftssektor beteiligt. In ihrer Freizeit liest sie gerne Bücher, guckt Filme und Serien, und macht Yoga. Besonders wichtig sind ihr offener Dialog und das Interesse an der Gestaltung einer gemeinsamen und lebenswerten Zukunft für alle.

Kontaktiere für:

Organisation / Social Media / Blog / Community

hallo@prio1-klima.net

Weitere Beiträge

Zucker und seine Alternativen

Zu viel Zucker ist ungesund und kann krank machen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt eine Begrenzung von täglich maximal 10%, besser 5%, der gesamten Energiezufuhr in Form von frei verfügbarem Zucker (der Speisen und Getränken zugesetzt wird)[1] – durchschnittlich entspricht das etwa 50 Gramm.[2] Jedoch essen wir im Schnitt doppelt so viel.[3] Es überrascht also nicht,...

Wie wird die Zukunft? Zwischen Dystopien und Good News

Zum Earth Overshoot Day Germany 2024 gibt es eine neue PRIO1-Veranstaltung. Zusammen mit dem Heidelberg Center for the Environment (HCE) und dem Good News Magazin haben wir ein spannendes Programm für euch bei dem wir über Themen wie die Komplexität der Nachhaltigkeitsherausforderungen, Worst-Case-Szenarien und auch die Wirkung von guten Nachrichten sprechen. Montag, 29. April 2024...

Projektträger von PRIO1 ist die Klimastiftung für Bürger. Initiatoren und Förderer sind die Dietmar Hopp Stiftung gGmbH und die Klaus Tschira Stiftung gGmbH. Der Rhein-Neckar-Kreis ist Partner von PRIO1.

Projektträger

Initiatoren und Förderer

Initiatoren und Förderer

Partner